Foto 1 of 1

archiv_2013_00987.JPG

Tierpfleger Lasse Nieberding (24) zeigt am Mittwoch (20.02.2013) im Leipziger Zoo seine Trainingsattrappen mit dem er mit Tapirbullen Capashi medizinische Untersuchungen simuliert. Der Schabrackentapir ist der Vater von namenlosen Nachwuchs, der nach Angaben des Zoos am 9. Februar 2013 mit einem Geburtsgewicht von 8,3 Kilogramm zur Welt kam. Die Zucht bei den vom Aussterben bedrohten Schabrackentapiren ist in Leipzig erstmals seit 1929 gelungen. Weltweit wurden in den vergangenen zwoelf Monaten laut Zoo-Informationssystem (ZIMS) nur vier Schabrackentapir-Jungtiere geboren. Die in Suedostasien beheimateten Schabrackentapire sind die groessten der noch vier lebenden Tapirarten. <br />
Foto: Christian Nitsche