Foto 1 of 1

archiv_2014_4372.JPG

Archäologische Grabungen im Leipziger Katharinenhof - Nach fünfwöchiger Grabungszeit beenden die Archäologen vom Landesamt für Achäologie  am 30.07.2014 ihre Arbeiten im Innenhof des des Hauses in der Leipziger Katharinenstraße 19. Das Gebäude befindet sich derzeit in Sanierung. Das dreiköpfige Team hat in den vergangenen Wochen mehrere hundert Funde aus der Erde geholt. Die wichtigsten Stücke waren ein hölzernes Kinderschwert, eine menschliche Figur und ein Probierstein eines Goldhändlers - alle Funde werden auf die Zeit um 1300 datiert. Die Grabung trägt die Nummer L-200 und ist somit die 200. Grabung seit der Wende. <br />
IM BILD: Lars Krentz (37) vom Grabungsteam legt gerade eine Mittelalterliche Latrinengrube frei. <br />
Foto: Christian Nitsche